Einladung zum Leopoldi-Konzert beim Heurigen Ceidl – Freitag, 5. Juli 2019

Hermann Leopoldi Konzert 2019 beim Verein Vestenrohr-Karlstisch„Der Klavierhumorist, Komponist und Lieder-Interpret Hermann Leopoldi (1888–1959) war einer der bedeutendsten österreichischen Entertainer und Unterhaltungsmusiker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine Lieder wurden zu Klassikern des Wienerliedes und der deutschsprachigen Populärmusik, seine Biografie und seine Werke reflektieren jedoch auch die sozialen und politischen Ereignisse dieser Zeit.“ (Textauszug mit freundlicher Genehmigung der Österreichischen Mediathek)

Wenn man in Baden über das „Wienerlied“ spricht, dann sind die beiden bestens eingespielten Interpreten Gerhard Petric und Markus Riedmayer mit im Spiel. Aus Anlass des 60. Todesjahres von Hermann Leopoldi geben „Die2“ ein diesem großen Wiener Komponisten, Liedermacher und Kabarettisten gewidmetes Gedenkkonzert.

Zeit und Ort: Freitag, 5. Juli um 18:30 Uhr im Weingut Ceidl, Vöslauer Straße 15.
Der Eintritt ist frei, die erbetenen Spenden gehen als Benefiz an den rührigen Badener Kulturverein Vestenrohr-Karlstisch.

Liebhaber des Wiener Liedes können sich auf viele Leopoldi-Klassiker freuen wie z.B. den „Stillen Zecher“, „In der Barnabitengass’n“, „In einem kleinen Cafe in Hernals“, den „Kra- und Kra-Krankenkassenpatienten“ u.v.m. Ein heiterer Abend ist garantiert.

Wegen des beschränkten Platzangebotes ist eine Reservierung bei Christian Pruszinsky unter 0664 / 124 87 49 oder » hier per Mail « empfohlen.

Zur Einstimmung auf das Konzert zwei Lieder und ein Link zur » offiziellen Leopoldi-Homepage « von seinem Sohn Ronald Leopoldi.

Wir trauern um unser geschätztes Mitglied Dr. Gerold Dittrich

„Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden.“ (Lk. 2, 29)

Rechnungsprüfer und Vereinsmitglied Dr. Gerold Dittrich - Verein Vestenrohr-KarlstischWir trauern tief um unser geschätztes Vereinsmitglied, jahrelangen Wegbegleiter und Rechnungsprüfer Dr. Gerold Dittrich, der am Samstag, dem 25.05.2019 nach kurzer Krankheit von uns gegangen ist. Gerold wird uns  immer als sympathischer, kompetenter und heiterer Mensch in Erinnerung bleiben. Unser aufrichtig empfundenes Beileid gilt vor allem seiner Ehefrau Herta und allen seinen Angehörigen.

» Parte Dr. Gerold Dittrich «

Festakt – „Verschönerung des Wegerls im Helenental“

Mit einem kleinen, aber feinen Festakt schloss der Verein Vestenrohr-Karlstisch am Sonntag, dem 19. Mai 2019 sein Projekt zur Verschönerung des Wegerls im Helenental ab, in dessen Verlauf in Zusammenarbeit mit einem Sozialprojekt der ARGE Chance einige desolate Bänke und Picknick-Stationen renoviert und saniert wurden. Als hilfreiche Unterstützung für müde Wanderer wurden zusätzlich vier neue Sitzbänke aufgestellt, von denen eine von Mitgliedern des Vereins der Freunde von St. Helena, drei vom Verein Vestenrohr-Karlstisch gesponsert wurde.

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen versammelten sich über dreißig Gäste im paradiesischen Ambiente der Tennisanlage Rauhenstein, wo Obfrau Ruth Bric das nicht immer einfache Projekt Revue passieren ließ und Peter Senekovic von den Freunden St. Helenas die gute Zusammenarbeit zweier kulturaffinen Vereine unterstrich.

Badens heimliche Hymne „Ich kenn ein kleines Wegerl im Helenental“ intonierten sehr stimmungsvoll Alt-Bgm. Prof. August Breininger (Stimme) und Gerhard Petric (Akkordeon).

© Musik & Text by » Alexander Steinbrecher «  –  Peter Igelhoff und Orchester, Electrola, EG 7129  » Text zum Mitsingen «

Die Gästeschar wanderte dann das Wegerl entlang bis zur ersten neuen Sitzbank, wo Pfarrer Bogdan Pelc eine feierliche Segnung dieser neuen Ruhestätte für Wanderer vornahm, worauf mit mitgebrachtem Sekt würdig auf den Erfolg des Projektes angestoßen wurde. Wieder zurück beim Tennisstüberl wartete zum gemütlichen Ausklang ein kleines Buffet auf die “müden Wanderer“, die bei guten Gesprächen und angenehmer Musik noch lange die abendliche Stimmung genossen.

Sommerfahrt 2019 für Mitglieder – „Bayrische Schmankerln“

Pru’s „Vorläufige Planung“ für die Sommerfahrt vom 22. bis 25. August 2019
Busfahrt mit drei Nächtigungen in einem Altstadthotel in Regensburg.

vorläufiges Besichtigungsprogramm:

♦ Augustiner-Chorherrenstift St. Florian (inkl. berühmte Bibliothek und Anton Bruckner-Gruft)
♦ kleine Wanderung zum (Foto)Aussichtspunkt Schlögener Schlinge
♦ Asam-Fresken und Abteigärten mit Benediktsäule im Kloster Metten
♦ eventuell Besuch der Walhalla
♦ Weltkulturerbe Stadt Regensburg mit Führung durch die historische Altstadt
♦ Schiffsfahrt durch den Donaudurchbruch von Kelheim nach Weltenburg
♦ älteste Weissbier-Brauerei Bayerns Kuchlbauer in Abensberg, neu geplant von Friedensreich Hundertwasser
♦ Regensburger Herbstdult
♦ Stadtführung durch das mittelalterliche Landshut mit Burg Trausnitz, berühmt durch die „Landshuter Hochzeit“

Teilnehmerzahl: mindestens 18, maximal 32 Personen.
Unverbindliche Voranmeldungen erbeten an Hans Christian Pruszinsky
Mobil: 0664 / 124 87 49 oder per Mail an pr@woerterfabrik.com