Rückblick auf unser Karlsfest 2020

Feierliche Beethoven-Klänge begrüßten die zahlreichen Besucher des diesjährigen Karlsfestes, welches wie in den Jahren zuvor im Hof des Weinguts Breyer stattfand und für das die Organisatoren wieder viel Zeit und Mühe aufgeboten hatten. So gab es ein superfeines Jausenangebot mit Kaffee und Mehlspeisen der „süßen Schwestern“ Eva und Helga, ein von Milka vorzüglich gebrauter heißer Punsch, die musikalische Untermalung mit klassischen Melodien, ein launiger und gleichzeitig lehrreich-interessanter Vortrag unseres Stadthistorikers Dr. Rudolf Maurer über die Badener Mühlenlandschaft im Lauf der Jahrhunderte und die beliebte Juxtombola, bei der jedes von Alexandra charmant an den Gast gebrachte Los gewinnt. Dass sich auch…

Weiter

Einladung zum Karlsfest 2020 bei der Veste Rohr

Der Verein Vestenrohr-Karlstisch lädt Sie herzlich ein zum KARLSFEST BEI DER VESTE ROHR Sonntag, 26. Jänner 2020 ab 15:00 Uhr im Weingut Karl BREYER, Rohrgasse 18, Baden „Mit Wasser und Feuer sagen wir heuer und lebenslang dem Ewigen Dank!“ Rund um den Feuerkorb erwartet Sie: Warme Speis‘ und heißer Trank Dr. Rudolf Maurer: Historische Betrachtungen Musikalische Einlage -Tanz um das Feuer Traditionelle Danksagung am Steinernen Tisch Juxbasar – jedes Los gewinnt Eintritt frei – Spenden erbeten Jeder Besucher mit dem Namen „Karl“ erhält ein Geschenk! Der Verein Vestenrohr-Karlstisch freut sich auf zahlreiche Besucher.

Weiter

Karlsfest 2019: Ein voller Erfolg

Lag es an den neuen Facebook-Aktivitäten, mit denen Ossy Valenta und Andy Krebs im Vorfeld des Festes tausende Kontakte generierten? Lag es an den bekannten Namen Zither-Poldi, Dr. Rudolf Maurer und Magier Aladin, deren Beiträge via Badener Zeitung (danke Heinz Müller, danke Alexandra Sommer) angekündigt waren? Lag es am guten Wetter, den himmlischen Mehlspeisen von Eva Ondrey und Helga Hektor, am feinen Breyer-Punsch (danke Brigitta und Paula Steinpruckner, danke Maria Feutl), lag es an den schönen Preisen des bewährten Jux-Basars  oder einfach am guten Ruf, den sich unser Karlsfest in den letzten zwölf Jahren erarbeitet und damit viele treue Stammgäste…

Weiter

Als im Jahr 1839 der Brunnen versiegte – Einladung zum Karlsfest 2019

Als im Jahr 1839 der Brunnen versiegte, der den heutigen Stadtteil Rohr mit Trinkwasser versorgte, fand langsam auch der alte Brauch ein Ende, diesen von der Natur gegebenen Reichtum in Form eines Danksagungsgangs zum Karlstisch zu würdigen. Seit der Gründung unseres Vereins lebt dieser Brauch wieder auf. Wir dürfen Sie deshalb ganz herzlich einladen, am Sonntag, dem 27. Jänner ab 15 Uhr, bei unserem kleinen „Karlsfest“ dieses Detail unserer Stadtgeschichte aktiv mitzuerleben und mitzugestalten. Rund um diesen Brauch haben wir wieder ein interessantes Programm zusammengestellt, dessen Details Sie im Anhang finden. Besonders zu erwähnen sind dabei Dr. R. Maurers historische…

Weiter

Einladung zum traditionellen Karlsfest am Sonntag, 27. Jänner 2019

Werte Freunde und Mitglieder des Vereins Vestenrohr-Karlstisch. Auch heuer findet am Sonntag, 27. Jänner 2019 ab 15 Uhr unser traditionelles Karlsfest beim » Heuriger Karl Breyer « in 2500 Baden, Rohrgasse 18 statt. Weitere Details und Infos findet Ihr in den kommenden Tag hier auf unserer Homepage und auch auf unserer » Facebook-Seite « Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam mit zahlreichen Besuchern und Unterstützern das mittlerweile zum Brauch gewordene Fest bei schönem Winterwetter feiern können. Mit zahlreichen Überraschungen wollen wir euch überraschen!

Weiter

Guter Besuch und eine tolle Stimmung beim Karlsfest 2018

Guter Besuch und eine tolle Stimmung zeichneten das Karlsfest 2018 im Weingut BREYER in Baden aus. Dr. Rudolf Maurers Beitrag sowie die spektakuläre Feuershow von Meistermagier Aladin erfreuten sich großer Aufmerksamkeit. Bei den historischen Tänzen von Eva wirkten die Gäste schwungvoll mit und konnten sich beim ausgezeichneten Buffet bestens stärken. Als im Jahr 1839 der Brunnen versiegte, der den heutigen Stadtteil Rohr mit Trinkwasser versorgte, fand auch der alte Brauch, diesen von der Natur gegebenen Reichtum in Form einer Dankesprozession zu würdigen, langsam ein Ende. Seit der Gründung unseres Vereins lebt dieser Brauch wieder auf.  

Weiter