Steirischer Steffl – 25.08.2017

In der nahe gelegenen, wegen ihrer feinen Gotik als „steirischer Steffl“ bezeichneten Wallfahrtskirche Maria Strassengel konnten wir neben den uralten Fenstern auch das – normalerweise nur Pilgern zugängliche –  „Wurzelkreuz“ bestaunen, um das sich wundertätige Geschichten ranken. Bei strahlendem Sonnenschein gab’s anschließend beim „Kirchenwirt“ die verdiente Mittagsrast mit feinen steirischen Gerichten.

Kommentare sind geschlossen