Karlsfest 2019: Ein voller Erfolg

Lag es an den neuen Facebook-Aktivitäten, mit denen Ossy Valenta und Andy Krebs im Vorfeld des Festes tausende Kontakte generierten? Lag es an den bekannten Namen Zither-Poldi, Dr. Rudolf Maurer und Magier Aladin, deren Beiträge via Badener Zeitung (danke Heinz Müller, danke Alexandra Sommer) angekündigt waren? Lag es am guten Wetter, den himmlischen Mehlspeisen von Eva Ondrey und Helga Hektor, am feinen Breyer-Punsch (danke Brigitta und Paula Steinpruckner, danke Maria Feutl), lag es an den schönen Preisen des bewährten Jux-Basars  oder einfach am guten Ruf, den sich unser Karlsfest in den letzten zwölf Jahren erarbeitet und damit viele treue Stammgäste…

Weiter

Als im Jahr 1839 der Brunnen versiegte – Einladung zum Karlsfest 2019

Als im Jahr 1839 der Brunnen versiegte, der den heutigen Stadtteil Rohr mit Trinkwasser versorgte, fand langsam auch der alte Brauch ein Ende, diesen von der Natur gegebenen Reichtum in Form eines Danksagungsgangs zum Karlstisch zu würdigen. Seit der Gründung unseres Vereins lebt dieser Brauch wieder auf. Wir dürfen Sie deshalb ganz herzlich einladen, am Sonntag, dem 27. Jänner ab 15 Uhr, bei unserem kleinen „Karlsfest“ dieses Detail unserer Stadtgeschichte aktiv mitzuerleben und mitzugestalten. Rund um diesen Brauch haben wir wieder ein interessantes Programm zusammengestellt, dessen Details Sie im Anhang finden. Besonders zu erwähnen sind dabei Dr. R. Maurers historische…

Weiter

Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr

Liebe Freundinnen und Freunde des Karlstisch! Wir dürfen heuer wieder auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem eine große Anzahl von kulturellen Vorhaben realisiert wurden. Zu Beginn des kommenden Jahr erwarten uns u.a. am 26. Jänner das Karlsfest, eine Feier anlässlich des Todestages des Namensgebers, Karl dem Großen, sowie die Verschönerung des Wegerls im Helenental durch die Aufstellung und Restaurierung der Sitzgruppen auf uns. Recherchearbeiten bezüglich der Durchführung weiterer Projekte haben bereits begonnen, und wir werden euch laufend darüber berichten. Seit Wochen werden wir durch viele bunte Lichter und Glitzerschmuck, Punschhütten, Weihnachtsmärkte, Adventfeiern und hektischem Treiben daran erinnert, dass…

Weiter

„DAS BSONDERE HOLZ“

In an Nadelwald weit draußt am Laundstengan zwa Tannen nemanaund,de ane groß und silbertupftde aundre kla und gaunz zerrupft. Wia a Raunen gehts durch den Wald,daß wieder Weihnachtszeit ist bald,da sagt de Silbertanne stolz:»I bin a gaunz besonderes Holzmit Nadeln silbern und voll Saftund gwachsen kerzengrad voll Kraft;bestimmt kumm i zu reiche Leit,und wer mi kriagt, der hat sei Freid.« Da sagt de klane Tanne drauf(und schaut schüchtern zu der großen auf):»Glaubst, werns mi a als Christbam holn?Wenn ma mi braucht – i tät scho wolln.«Drauf tuat de Große höhnisch lachen:»Wem wüst denn du a Freid schon machen?Als Christbam taugst…

Weiter

Rückblick auf das Karlstisch-Fest 2018

Ein großartiger Erfolg war das Karlstischfest am 23. September 2018 vom Verein Vestenrohr-Karlstisch.  Als besondere Einlage bestellte die Vereinsführung kurzzeitig „leichten Sprühregen zur Erfrischung“ der Gäste – bekannt vom Hochsommer in den exklusiven Gourmetlokalen Badens. Erfreulich war der zahlreiche Besuch, sowie die hervorragende Musik von der Folk Rock Gruppe Beilstein aus dem Keltenkalk, Alleinunterhalter Gerhard Petric kam mit Überraschungsgast – Sänger Markus Riedmayer. Im Finale brachte Magic Aladin die jungen Kids zum Toben und verzauberte drei Generationen mit seinem Programm. NOCHMALS EINEN BESONDEREN DANK an die unterstützenden Firmen für die Kaffeespezialitäten von Araliya Kaffeewerk (Leobersdorf), 2514er Bier Privatbräu Leimer (Traiskirchen),…

Weiter

Sommerfahrt 2018 – „Pannonische Vielfalt“

Die traditionelle Sommerfahrt des Vereins Vestenrohr-Karlstisch stand heuer unter dem Motto „Pannonische Vielfalt“. Reiseplaner Christian Pruszinsky führte die Rekordzahl von 34 Personen u.a. nach Györ, in die frühere Kulturhauptstadt Europas Pecs und mit der Fähre über den Plattensee nach Tihany. Während es im Westen Österreichs stürmte und regnete, fuhren wir – wieder im „Oberger-Bus“ – bei idealem Reisewetter zu unserem ersten Ziel Györ. Ein ausgedehnter Stadtrundgang durch die denkmalgeschützte Altstadt führte uns vom Rathaus über den Bécsikapu ter (Wienertor-Platz) mit der Karmeliterkirche zur Burg, den erhaltenen Basteien an der Raba und weiter zum Kapitelhügel mit der Basilika (bemerkenswerte Maulpertsch-Altarbilder) und…

Weiter