Sonderführung im Kaiserhaus – „Baden: Zentrum der Macht 1917-1918″

Nachlese: Da der Verein im Juni an sehr vielen Aktivitäten teilgenommen und organisiert hat, konnten wir nicht alle Berichte „zeitnah“ veröffentlichen. Daher folgt hier nun eine „Nachlese“ zur Vereins-Sonderführung im Kaiserhaus. Die derzeit im Kaiserhaus präsentierte, von Univ.-Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner – d e m Historiker des Krieges – kuratierte Ausstellung „Baden: Zentrum der Macht 1917-1918“ war Ziel einer kleinen, erlesenen Schar von Mitgliedern des Vereins, die in den Genuss einer von  Stadtrat Hans Hornyik durchgeführten Sonderführung kamen. Anhand vieler hochinteressanter zeitgeschichtlicher Exponate – davon viele mit Bezug zu Baden – ließ er die letzten beiden Jahre des Ersten Weltkrieges,…

Weiter

Gut besuchtes Benefizkonzert beim Weingut Ceidl in Baden

Danke Gerhard! Danke Markus! Es war ein wunderbarer lauer Sommerabend, weit über hundert Gäste waren der Einladung gefolgt, das Benefizkonzert „Wiener Lieder und Badner G’schichten“ zu erleben, das Gerhard Petric und Markus Riedmayer im prächtigen Heurigengarten bei der Familie Bernhard Ceidl zugunsten unseres Vereinsprojektes „Wegerl im Helenental“ vorbereitet hatten. In liebevoller Kleinarbeit und mit großer Fachkenntnis hatten die beiden Vollblut-Musikanten ein Programm zusammengestellt, das ausschließlich Baden zum Inhalt hatte: die Schönheiten unserer Stadt, unserer Landschaft, unserer Frauen, die Qualität unserer Weine, die Romantik unserer Wälder wurden mit teils wenig bekannten, aber echten schönen „Wiener“ Liedern besungen, deren Komponisten und Textautoren…

Weiter

Benefizkonzert zu Gunsten des Projektes „Wegerl im Helenental“

Wiener Lieder und Badener G’schichten – Kurzweil beim Weingut Ceidl in Baden Wir danken den beiden Badener Künstlern, Gerhard PETRIC und Markus RIEDMAYER, dass sie sich in den Dienst der guten Sache stellen und unser Projekt zur Verschönerung des „Wegerls im Helenental“ mit diesem Konzert unterstützen. Sowohl die Künstler als auch der Verein Vestenrohr-Karlstisch würden sich freuen, wenn zahlreiche Besucher mit ihrem Besuch der Benfizveranstaltung am Mittwoch, 20. Juni 2018 ab 18:30 Uhr zu einem gelungenen und sehr unterhaltsamen Abend beitragen würden. Platzreservierung wird vor allem für größere Gruppen dringend empfohlen. Für Details klicken Sie bitte auf die Einladung.

Weiter

Wie das Helenental zu seinem Namen kam

Obwohl die Herren von Rauheneck und Rauhenstein aus demselben Geschlecht stammten – jenem der Tursonen – lagen sie seit langer Zeit in grimmiger Fehde. Die Feindschaft der Alten war aber für die Jungen kein Hindernis. Des Rauheneckers Sohn war Helene, der Tochter des Rauhensteiners, in inniger Liebe zugetan. Doch nur heimlich und höchst selten konnten die Liebenden zusammenkommen. So schlich der Junker jeden Abend, als Falkner verkleidet, in die Nähe der feindlichen Burg, um die Liebste wenigstens von ferne zu sehen. Helene aber stand oben an der Zinne und winkte ihm mit dem Schleier zu. Eines Tages jedoch verriet eine…

Weiter

Das Wegerl im Helenental – Beitrag von Dr. Rudolf Maurer

Im Zusammenhang mit dem neuen Projekt des Vereins „Vestenrohr-Karlstisch“ wurde ich eingeladen, ein paar Worte über das Wegerl im Helenental an Sie zu richten. Ich entführe Sie daher diesmal nicht Jahrhunderte in die Vergangenheit, sondern „nur“ ins Jahr 1940. Damals schrieb ein gewisser Alexander Steinbrecher ein Singspiel „Brillanten von Wien“, das heute völlig vergessen ist. Nicht vergessen ist der Schlager des Stücks, der inzwischen zu Badens inoffizieller Hymne geworden ist: „Ich kenn ein kleines Wegerl im Helenental“. © Musik & Text by » Alexander Steinbrecher «  –  Peter Igelhoff und Orchester, Electrola, EG 7129  » Text zum Mitsingen « Dabei…

Weiter

Einladung zu unserem traditionellen Adventabend am 13.12.2017

Liebe Freunde, beigefügt finden Sie die Einladung des Vorstandes zu unserem traditionellen Adventabend, der wieder von Gerhard Petric (Musik) und Guido Radschiner (Lesung) gestaltet wird. Wie immer sind natürlich auch Gastbeiträge herzlich willkommen. Dieser Abend ersetzt den Dezember-Jour fixe! Freunde und Gäste sind herzlich willkommen! Im Namen des Vorstands Hans Christian Pruszinsky P.S.: Schmid-Kogler öffnet dankenswerterweise nur für unseren Verein seine Pforten! Aus diesem Grund ist eine Zusage per Telefon (0664 / 124 87 49) oder » Retourmail an Hans Christian Pruszinsky « herzlich erbeten, um die Kulinarik der Gästezahl anpassen zu können. Vielen Dank! Bitte die geänderte Zeit- und Ortsangabe beachten:…

Weiter