Ausstellung – Quellen und Bäder in Baden bei Wien

Schon in der römischen Antike floß Schwefelwasser in die Badebecken Badens, um mit seinen heilenden Kräften zur Genesung von Menschen beizutragen. Führung für Mitglieder und Freunde des Vereins Vestenrohr-Karlstisch durch StR Hans Hornyik am Freitag, den 13. September um 18:00 Uhr Präsentation anlässlich der Nominierung  der Great Spas of Europe zum UNESCO Weltkulturerbe. Treffpunkt: Kaiserhaus Baden, Hauptplatz

Weiter

Doppelt gut: Hermann Leopoldi-Konzert von G. Petric und M. Riedmayer

Der prachtvolle Garten des Weinguts von Bernhard Ceidl war bis auf den letzten Platz gefüllt: das Gedenkkonzert für den großen Wienerlied-Komponisten Hermann Leopoldi, dessen Todestag sich zum 60stenmal jährte, war ein toller Erfolg. Die beiden bekannten Künstlerpersönlichkeiten Markus Riedmayer und Gerhard Petric hatten ein perfektes Programm aus dem Liedschatz Leopoldis zusammengestellt und musizierten mit hörbarer Freude, dass den Besuchern nur so das goldene Wienerherz aufging. Überwältigt von dem Publikumsandrang beschloss der Verein Vestenrohr-Karlstisch, zu dessen Gunsten die beiden Künstler das Benefizkonzert bestritten, ganz spontan, die Hälfte der beachtlichen Spendensumme selbst einem guten  Zweck zu widmen. Obfrau Ruth Sacher informierte, dass…

Weiter

Leopoldi-Konzert ist „leider“ ausverkauft

Erfreulicherweise können wir mitteilen, dass das Leopoldi-Konzert am kommenden Freitag, den 5.6. beim Heurigen Ceidl „ausverkauft“ ist. Weiteren Interessierten die sich jetzt erst anmelden wollen müssen wir leider absagen. Wir würden uns aber freuen, Sie bei einem unserer zukünftigen Konzerte begrüßen dürfen. Allen Gästen, die sich rechtzeitig angemeldet haben wünschen wir eine unterhaltsame und kurzweilige Zeit und bedanken uns schon jetzt für ihr Kommen. Mit musikalischen Grüßen Verein Vestenrohr-Karlstisch

Weiter

Einladung zum Leopoldi-Konzert beim Heurigen Ceidl – Freitag, 5. Juli 2019

„Der Klavierhumorist, Komponist und Lieder-Interpret Hermann Leopoldi (1888–1959) war einer der bedeutendsten österreichischen Entertainer und Unterhaltungsmusiker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine Lieder wurden zu Klassikern des Wienerliedes und der deutschsprachigen Populärmusik, seine Biografie und seine Werke reflektieren jedoch auch die sozialen und politischen Ereignisse dieser Zeit.“ (Textauszug mit freundlicher Genehmigung der Österreichischen Mediathek) Wenn man in Baden über das „Wienerlied“ spricht, dann sind die beiden bestens eingespielten Interpreten Gerhard Petric und Markus Riedmayer mit im Spiel. Aus Anlass des 60. Todesjahres von Hermann Leopoldi geben „Die2“ ein diesem großen Wiener Komponisten, Liedermacher und Kabarettisten gewidmetes Gedenkkonzert. Zeit…

Weiter

Wir trauern um unser geschätztes Mitglied Dr. Gerold Dittrich

„Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden.“ (Lk. 2, 29) Wir trauern tief um unser geschätztes Vereinsmitglied, jahrelangen Wegbegleiter und Rechnungsprüfer Dr. Gerold Dittrich, der am Samstag, dem 25.05.2019 nach kurzer Krankheit von uns gegangen ist. Gerold wird uns  immer als sympathischer, kompetenter und heiterer Mensch in Erinnerung bleiben. Unser aufrichtig empfundenes Beileid gilt vor allem seiner Ehefrau Herta und allen seinen Angehörigen. » Parte Dr. Gerold Dittrich «

Weiter

Festakt – „Verschönerung des Wegerls im Helenental“

Mit einem kleinen, aber feinen Festakt schloss der Verein Vestenrohr-Karlstisch am Sonntag, dem 19. Mai 2019 sein Projekt zur Verschönerung des Wegerls im Helenental ab, in dessen Verlauf in Zusammenarbeit mit einem Sozialprojekt der ARGE Chance einige desolate Bänke und Picknick-Stationen renoviert und saniert wurden. Als hilfreiche Unterstützung für müde Wanderer wurden zusätzlich vier neue Sitzbänke aufgestellt, von denen eine von Mitgliedern des Vereins der Freunde von St. Helena, drei vom Verein Vestenrohr-Karlstisch gesponsert wurde. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen versammelten sich über dreißig Gäste im paradiesischen Ambiente der Tennisanlage Rauhenstein, wo Obfrau Ruth Bric das nicht immer einfache Projekt…

Weiter